21. + 22. Februar 2020 // 10 - 18 Uhr
im Weserpark / Hans-Bredow-Straße 19, 28307 Bremen
21. + 22. Februar 2020 // 10 - 18 Uhr

Werden Sie Aussteller auf der WESER-JOBS 2020

Sie interessieren sich für einen Ausstellerstand auf der WESER-JOBS und wollen Ihr Unternehmen vor Bremer SchülerInnen präsentieren, die in naher Zukunft eine Ausbildung suchen?

Seien Sie dabei. Die WESER-JOBS der Wirtschaftsjunioren!

Austeller WESER JOBS


Sie werden unterstützt durch die Talentjäger der Wirtschaftsjunioren, die ihre Erfahrung bei der Vermittlung von Ausbildungsplätzen und Praktika mit ins Spiel bringen.

Ihre Vorteile:

  • Profitieren Sie vor dem Vorab-Berufswahl-Coaching & Bewerbungscheck
  • Konzentrierte und gut moderierte Gespräche mit SchülerInnen
  • SchülerInnen haben sich bewusst für Ihr Ausbildungskonzept / - Beruf entschieden
  • Wir stellen Fragen, die sich ein SchülerIn vielleicht nicht trauen würde
  • Wir sorgen für eine gute Streuung und reduzieren die punktuelle Anfrager überlast

Unsere Talentjäger stellen sich vor »

Anmeldung als Hauptaussteller

Firmendaten
Rechnungsadresse
Anrede
Kommunikationsdaten Messebearbeiter (Aussteller)
Anrede
Einwilligung

Einwilligung in die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Partnerunternehmen

Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mit mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten gemäß Artikel 6, Absatz 1 lit. b) DS-GVO einverstanden. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie die hier erteilte Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Dies geschieht auch, wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Mehr

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung sind die Wirtschaftsjunioren Bremen, Juniorenkreis der Handelskammer Bremen, Haus Schütting, Postfach 10 51 07, 28051 Bremen. Diese Kontaktdaten können Sie für das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO, das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 35 DS-GVO nutzen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. In Deutschland sind dies die Landesbeauftragten für Datenschutz.